Benelli 125 2c se

 

Wieder Aufbau einer Benelli 125 Bj. 76 zum Renner. Mai 2014.

 

Aufbau Benelli



Die Ersatzteilversorgung durch Detlev Burian funktionierte hervorragend www. benelliparts.de .

Das Rotorausdrehen  übernahm wieder Thomas Caye sowie das anfertigen der Ansaugstutzen, nun kam das Problem des Anschweißen der Ansaugstutzen an den Flansch, diese genaue Arbeit erledigte Dirk Polzer es ist schade eine solche schöne Arbeit hinter einer Verkleidung zu verstecken.

Da wir schon Ende Mai die Felgennarben zum Einspeichen von Hochschulterfelgen in einer Radspannerei abgaben und uns gesagt wurde das die Arbeit 8 Wochen dauert bis die Felgen das sind gebohrt und die Speichen angefertigt sind.

 

Bis die Laufräder fertig sind konnten wir andere Arbeiten an der Benelli erledigen.

Unzählbar wie viel mal ich (Uwe) die Auspuffanlage, Verkleidung, Tank, Höcker an und ab baute bis alles passte.

 

Jetzt sind wir in KW 30 die Felgen wurden mir für Donnerstag versprochen, das hieße Reifen aufziehen auswuchten einbauen kurze Probefahrt .

Fertig packen den in der Nacht geht es nach Oschersleben zum Börde Grand-Prix.

Da wollten wir die Benelli vorstellen um einen Fahrzeugpass zu bekommen.

Vielleicht langt es noch mit der Nennung um mit der Benelli und der Rupp-Maico  in Schotten zu starten.

Ein Dank noch an Steven Schneider der die Lackierarbeiten  Verkleidung, Tank und Höcker übernahm dazu noch 8 Tage vor vereinbarten Termin zur unseren vollsten Zufriedenheit ablieferte. 

 

 Da Mitte der Saison 2015 es sich schon abzeichnete das der 125er Motor an seine Grenze kam, entschlossen wir uns für die Saison 2016 einen Klassenwechsel in "U" und damit den Einbau eines von uns modifizierten 250er Motors. Erster Einsatz hatte die Benelli bei Demo-Fahrten auf dem Linslerhof im Oktober wo wir mit dem Motor sehr zufrieden waren.

Über Winter wird die Auspuffanlage und die Vergasergröße geändert womit wir mit noch mehr Leistung rechnen.